Fragen und Antworten

Hier find­en Sie schnelle Antworten auf Ihre Fragen.

Die häufigsten Fragen und unsere Antworten darauf


Ver­sicherte oder deren Ange­hörige wen­den sich direkt an Haushalt­shil­fe 24. Sie kön­nen uns über unsere Rufnum­mer, E‑Mail Adresse oder Kon­tak­t­for­mu­lar auf unser­er Web­site erre­ichen. In einem Erst­ge­spräch erkundigt sich ein Mitar­beit­er nach Ihrem Anliegen und geht mit Ihnen alle Einzel­heit­en und For­mal­itäten durch.

Ein ander­er Weg führt über Ihre Krankenkasse oder den Sozial­dienst Ihrer Klinik, bei dem Sie außer­dem den Wun­sch der Leis­tungser­bringung durch die Haushalt­shil­fe 24  äußern können.

Hierzu geben Sie ein­fach unser Insti­tutskennze­ichen an: (IK) 590506056

Mit Engage­ment putzen, kochen, bügeln, waschen und räu­men wir auf. Wir gehen einkaufen oder begleit­en Arzt­ter­mine. Zudem betreuen und ver­sor­gen wir Kinder unter 12 Jahren, wenn keine andere Per­son im Haushalt lebt oder diese ein­er beru­flichen Tätigkeit nachge­hen muss. Weit­ere Auf­gaben besprechen wir individuell.

Sämtliche Haushalts- und Betreu­ungs­di­en­ste wer­den zu 90 Prozent von der zuständi­gen Krankenkasse finanziert. Sie zahlen an Ihre Krankenkasse max­i­mal 10 Prozent.
Wer­dende Müt­ter sind von Zuzahlun­gen befre­it, da sämtliche Ver­sorgungsleis­tun­gen von den Krankenkassen in vollem Umfang über­nom­men werden.

Der behan­del­nde Arzt ver­schreibt eine medi­zinis­che Notwendigkeits­bescheini­gung für eine Haushalt­shil­fe aus. Dort ver­merkt er, für welchen Zeitraum und für wie viele Stun­den täglich die Haushalt­shil­fe benötigt wird. Diese Bescheini­gung ist dann gemein­sam mit dem Antrag auf Kostenüber­nahme schnell­st­möglich an die Krankenkasse zu übergeben. Inner­halb von drei Wochen wird der Antrag bearbeitet.

Bei akuten Not­fällen wird die schnelle Haushalt­shil­fe, als Teil des Ent­lass-Man­age­ments, über die behan­del­nde Klinik organ­isiert. Patien­ten, die darauf nicht ange­sprochen wur­den, soll­ten sich an ihren behan­del­nden Arzt oder den Sozial­dienst des Kranken­haus­es wenden.

Jede Leis­tungser­bringung wird durch Einzel­nach­weise doku­men­tiert. Datum und Uhrzeit des Ein­satzbe­ginnes und –endes sowie die geleis­teten Tätigkeit­en wer­den vom Ver­sicherten  ggf. durch den Ange­höri­gen mit Unter­schrift bestätigt. Diese Arbeits- und Leis­tungsnach­weise wer­den unser­er Abrech­nung beigelegt und der zuständi­gen Krankenkasse zur Prü­fung vorgelegt.

Alle Beschäftigten  wer­den durch die Dien­stan­weisung  und einem rat­i­fizierten Arbeitsver­trag verpflichtet,  sich an den gel­tenden Daten­schutz und an die Ein­hal­tung der Schweigepflicht  zu halten.

Alle Haushalt­shil­fen sind bei uns angestellt und ver­fü­gen über Beruf­ser­fahrun­gen und entsprechende Qual­i­fika­tio­nen. Sie nehmen an Fort­bil­dun­gen und Super­vi­sio­nen teil. Bei uns zählen Engage­ment sowie eigene Ideen.

Kostenlose Beratung

0800 2 17 18 19

Servicezeiten: 09:00 — 19:00 Uhr täglich

Immer für Sie da: unser Kontaktformular

Haushaltshilfe24.com

Wir sind ein Non-Prof­it-Unternehmen und unter­stützen das deutsche Gesund­heitswe­sen mit häus­lichen Ver­sorgungsleis­tun­gen. Für Ver­sicherte im Krankheits­fall sind wir ein gefragter Ansprech­part­ner, da wir bedarf­s­gerechte Dien­stleis­tun­gen im Auf­trag der größten Krankenkassen qual­i­ta­tiv erbrin­gen.  Zuhause sind wir in Nor­drhein Westfalen.

Kontakt

Prinzenallee 7
40547 Düsseldorf
0211 — 52391445 (Tel)
0211 — 52391200 (Fax)
kontakt(at)sozialassistenz.de

Unternehmen

Finan­zamt Düsseldorf
Ust.Nr.: 107/5705/2896

Krankenkassen

Insti­tutskennze­ichen: 590506056